Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wasistfreifunk

Was ist Freifunk

Freifunk ist eine dezentrales, unabhängiges Bürgernetz mit Zugang zum Internet. Freifunk bedeutet offene, uneingeschränkte und freie digitale Kommunikation. Jeder kann sich kostenlos über WLAN verbinden, ohne Passwort, ohne Registrierung. Jeder darf Freifunk nutzen, mitmachen und Freifunk erweitern. Freifunk ist eine nicht-kommerzielle Initiative für freie Funknetzwerke.

Freifunk ist eine Geste der Gastfreundschaft!

Freie Netze werden von immer mehr Menschen in Eigenregie aufgebaut und gewartet. Konkret hat sich Freifunk zum Ziel gesetzt, offene Funknetzwerke einzurichten und diese miteinander zu verbinden. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr “durch die Luft” in der ganzen Stadt innerhalb des Freifunk-Netzes. Freifunk ist somit eine offene nicht-kommerzielle, hierarchielose Initiative für freie Funknetzwerke.

Viele Freifunker stellen außerdem Ihren Internetzugang zur Verfügung und ermöglichen so anderen den Zugang zum weltweiten Netz. Freifunk-Netze sind „Selbstmach-Netze“. Für den Aufbau nutzen wir die Freifunk-Firmware auf unseren WLAN-Routern, eine spezielle Linuxdistribution.

Unsere Vision

Unsere Vision von Freifunk ist die Verbreitung freier Netzwerke, die Demokratisierung der Kommunikationsmedien und die Förderung lokaler Sozialstrukturen.

Wie wäre es, wenn auch online jeder mit jedem kommunizieren könnte, ohne eine Firma bei der man sich anmelden müsste?

Um auf der Straße und öffentlichen Plätzen miteinander zu sprechen, brauchen wir keine kommerziellen Anbieter. Um unseren Freunden zu Hause Filme zu zeigen, brauchen wir kein Bezahl-Fernsehen, sei es durch Werbung oder Gebühreneinzug … Statt auf wenige zentrale Anbieter zurück greifen zu müssen, sollen in freien Netzen Teilnehmer miteinander kommunizieren können, genauso wie im öffentlichem Raum. Teilnehmer haben in diesen freien Netzen die Möglichkeit Dienste zu betreiben und diese anderen anzubieten. Ein derartiger Ansatz steht Monopolstrukturen im Software-, Telekommunikations- und Energiesektor diametral gegenüber.

Die praktische Umsetzung dieser Idee nehmen Freifunk-Communities in der ganzen Welt in Angriff. Wie auch Freifunk Bodensee.

Jeder darf bei Freifunk mitmachen! Wie das bei uns geht, das erfährst du hier.

Unsere Prinzipien

Freifunk Bodensee unterstützt das Pico Peering Agreement. Wir sehen die Vereinbarung als den kleinsten gemeinsamen Nenner unserer Aktivitäten und als Richtlinie für die Betreiber der Infrastruktur.

Freifunk Bodensee wird von einer Gemeinschaft von Freiwilligen betrieben welche die Geräte und Internetanschlüsse auf eigene Kosten bereitstellen. Dies ist nur möglich wenn sich alle Beteiligten an folgende Punkte halten:

  • Sei Fair: Das Netzwerk darf nicht in einer Weise beansprucht werden die das Netzwerk selbst, dessen Betreibende oder andere Teilnehmende beeinträchtigt.
  • Achte auf deine Sicherheit: Das Netzwerk ist, wie das Internet, unverschlüsselt und offen. Jede teilnehmende Person ist selbst für die Sicherheit ihrer Verbindungen und ihrer Endgeräte verantwortlich.
  • Keine rechtswidrige Nutzung: Das Netzwerk darf nicht für Handlungen missbraucht werden, welche gesetzliche Bestimmungen oder die Rechte Dritter verletzen. Es dürfen keine Inhalte übertragen werden, welche gegen geltendes Recht verstoßen1).

Siehe dazu auch: Community Grundsätze.

Technische Aspekte

Von der technischen Seite her bilden alle Freifunkgeräte ein Mesh-Netzwerk. Das bedeutet, dass alle Geräte innerhalb des Freifunk Netzwerks direkt miteinander kommunizieren können und somit ein eigenes und unabhängiges Netzwerk bilden.

Du als Unterstützer der Community stellst also einen Knoten bei Dir zu Hause auf und bildest ein Teil dieses Netzwerks. Diese WLAN-Router verwenden eine spezielle Software (Firmware), die von Freifunkern aus der Freifunk Bodensee Community auf Github für das Freifunk Projekt entwickelt wird und frei und offen im Internet zur Verfügung steht.

VPN Umleitung ins Ausland| CC-BY-SA/3.0 Philipp Seefeldt

Du kannst über deinen WLAN-Router auch einen Teil deiner Internetverbindung dem Freifunknetz zur Verfügung stellen. Damit Du keine Probleme mit der Störerhaftung bekommst, betreiben wir mehrere zentralen Zugangspunkt für die Bodensee Community (Gateway), über den Internetverkehr geleitet wird. So bleibt auch Dein Heimnetzwerk sicher und unberührt! Und wie kommst Du zu diesem Gateway? Das ist alles bereits in unserer Firmware eingestellt, Du musst dir also keine sorgen machen!

Was ist mit der Störerhaftung

Auch wenn du deinen privaten Internetanschluss zur verfügung stellst ist die Störerhaftung für dich kein Problem, da die Freifunk-Router einen VPN-Tunnel zu einem unserer Gateway-Server aufbauen. Alle Daten, die durch das Freifunk-Netz gehen, werden durch diesen VPN-Tunnel geleitet, so dass auf deinem Internetanschluss überhaupt nicht zu sehen ist, was über das Freifunk-Netz gemacht wurde.

Mach doch auch mit

Falls du immer noch an Freifunk Interessiert sein solltest, kannst du gerne bei uns Mitmachen. Günstige Router, die mit unserer Firmware kompatibel sind gibt es schon ab 20€ im Internet zu kaufen. Das Flashen des Routers ist auch nicht so kompliziert und kann mit wenigen Klicks über den Webbrowser erledigt werden.

1)
Teile der Texte stammen von https://hamburg.freifunk.net/ (CC BY-SA 3.0)
wasistfreifunk.txt · Zuletzt geändert: 2017/04/08 04:34 von strahtw

bodensee.freifunk.net